CBD auf Rechnung kaufen

0
356

Cannabis ist eine der ältesten Nutzpflanzen der Welt und vielseitig einsetzbar. Besonders hervorzuheben ist seine Verwendung als Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel. Dennoch assoziieren viele Menschen die Pflanze unmittelbar mit einem Drogenrausch. Zwar hat die darin enthaltene Substanz THC durchaus eine psychoaktive Wirkung, allerdings darf man dabei einen weiteren Bestandteil nicht vernachlässigen.

CBD ist für die Medizin ein interessanter Wirkstoff. Es kann Krämpfe lindern, Entzündungen hemmen und hilft gegen Übelkeit. Dabei wirkt es selbst nicht psychoaktiv, deswegen wird es in der Regel auch freiverkäuflich angeboten. Besonders im Internet ist das Angebot riesig und es gibt eine scheinbar endlose Zahl an Anbietern. Angeboten werden beispielsweise Tees, Kristalle oder Öle. Der Wirkstoffgehalt und die Qualität können dabei stark variieren. Auch die Seriosität der einzelnen Shops ist unterschiedlich. Als Verbraucher ist es deshalb wichtig, das Produkt und den Anbieter sorgfältig auszuwählen.

Einige CBD-Shops versenden die Ware erst bei eingegangener Zahlung. Diese Methode birgt für den Käufer das größte Risiko. Betrugsversuche sind bei unbekannten Händlern nicht auszuschließen. Wenn der Verkäufersitz dann noch im Ausland ist, sieht man das bezahlte Geld vermutlich nie wieder. Aber auch wenn es sich um einen bewährten Shop handelt, spielt die Zahlungsart eine wichtige Rolle. Der Versand des CBD-Produkts verzögert sich möglicherweise bis zum Eintreffen des Kaufpreises auf dem Händlerkonto. Die Bezahlung des CBDs mithilfe eines Drittanbieters oder einer Kreditkarte birgt außerdem ein Sicherheitsrisiko. Auch bei einer Lastschrift werden sensible Daten preisgegeben, diese können unter Umständen von Verbrechern ergattert werden.

Eine weitere Zahlungsmethode ist der Kauf auf Rechnung. Das Produkt wird dabei erst nach dem Erhalt der Ware bezahlt. Wenn das CBD nicht den Erwartungen entsprechen sollte, ist eine Rückerstattung des Kaufpreises nicht mehr nötig. Bei einem Rechnungskauf ist ein Betrugsversuch des Verkäufers unwahrscheinlich, ferner muss auch kein Datenklau befürchtet werden.