Gesünder Rauchen mit der E-Zigarette

0
347
Dampfen statt Rauchen

Schon lange wird darüber diskutiert, wie schädlich oder nicht schädlich E-Zigaretten wirklich sind. Studien haben jetzt bewiesen, dass sie gesünder sind als herkömmliche Zigaretten und für Raucher deshalb zu empfehlen sind. Nichtraucher sollten es aber bleiben lassen.

Die E-Zigarette wurde genauso verteufelt, wie die herkömmliche Zigarette. Studien haben jedoch bewiesen, dass E-Zigaretten für Raucher sogar harmloser sind, als normale Zigaretten. Der Grund liegt darin, dass in dem Liquid weitaus weniger Schadstoffe enthalten sind, als in Zigaretten. Bei den E-Zigaretten kommt es auch zu keiner Verbrennung des Tabaks, weshalb weniger toxische Stoffe entstehen können. Außerdem befindet sich in den Liquids kein Teer. Das verringert ganz deutlich das Krebsrisiko.

Für Raucher ja, Nichtraucher sollten es bleiben lassen

Das soll aber nicht bedeuten, dass in den E-Zigaretten keine Schadstoffe enthalten sind. Das sind sie, aber nicht in den Maßen, wie bei den Zigaretten. Wenn Raucher also auf E-Zigaretten umsteigen, dann ist das für sie wesentlich gesünder. Für Nichtraucher ist das aber kein Grund, jetzt mit dem Rauchen anzufangen. Wer bisher noch keinen Glimmstängel geraucht hat, der sollte auch nicht mit den E-Zigaretten beginnen. Übrigens, E-Zigaretten gibt es in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen und sogar ohne Nikotin.