Met- der gute alte Honigwein – das Rezept

0
642
Anzeige:

Wollten Sie schon immer mal wissen, wie der Honigwein der alten Germanen seit Urzeiten hergestellt wurde und noch immer hergestellt wird?
Können Sie sich die Gesichter Ihrer Freunde und Familie vorstellen, wenn Sie Ihnen einen Krug Met auf den Tisch stellen und sagen, dass Sie diesen selbst gemacht haben?
Dabei ist es gar nicht so schwer, diesen Göttertrank herzustellen.
Man braucht natürlich Honig dazu und so einige andere Zutaten. Aber das sind alles Dinge, die man sich ohne Weiteres besorgen kann und dann steht dem Projekt “Honigwein selber machen” nichts mehr im Wege…
Hier also meine Zutatenliste für Met, so wie wir ihn herstellen und am liebsten trinken:

Zutaten:

Zutaten sind für einen Gärballon mit 5 Liter
Fassungsvermögen gedacht.
Sollte Ihr Behälter größer oder kleiner sein, müssen Sie natürlich die Menge der Zutaten entsprechend anpassen.

Sie benötigen also einen Garballon mit Gärröhrchen oder Gärspund( kann man im Internet bestellen)
etwa 1200 g Honig
5 EL Hopfenblüten (gibt es in der Apotheke)
Saft von 3 Zitronen
5 g Hefenährsalz( im Internet bestellbar)
4 g Trockenhefegranulat( im Internet bestellbar)
3 Liter Wasser

1. Zuerst erwärmen Sie in einem Topf das Wasser, geben dann den Honig hinein und lösen diesen unter Rühren im warmen Wasser auf.
Dann fügen sie den Hopfen und den Zitronensaft hinzu
und lassen das Ganze gut abgedeckt 2 Tage stehen.

2. Nun seihen Sie den Hopfen ab und füllen das Honig- Wassergemisch in den mit heißem Wasser ausgespülten Garballon.
Mit einem Trichter ist dies eine einfache und saubere Sache.

3. Jetzt lösen Sie noch das Hefegranulat und das Nährsalz im Honigwasser auf und schwenken den Ballon gut, damit sich Nährsalz und Hefe besser verteilen und auflösen.

4. Als Nächstes spülen Sie den Gärspund mit heißem Wasser aus und füllen dann nur soviel Wasser ein, dass nichts mehr rausläuft, wenn Sie den Spund im Flaschenhals befestigen.

5. Jeden Tag sollten Sie den Ballon vorsichtig schwenken, damit sich alles gut verteilt.

6. Nun heißt es, sich in Geduld zu üben, denn Honigwein benötigt seine Zeit, bis er fertig ist. Je länger man wartet, desto leckerer wird er.
Naja, wenn man nicht warten kann, kann man ihn auch trinken, sobald es nicht mehr aus dem Gärspund blubbert.
Das Blubbern kommt durch die Kohlensäure, die beim Vergärungsprozess entsteht und durch den Gärspund nach außen entweicht. Gleichzeitig verhindert das Wasser im Spund oder Rohr, dass Sauerstoff eindringt.
Sollte es also so aussehen, als sei der Prozess der Gärung so gut wie abgeschlossen, dann können sie den Wein vorsichtig in Flaschen füllen. Am Besten sind hierfür Flaschen mit Bügelverschluss geeignet, damit
bei einer Nachgärung kein Unglück passiert. Bei einfachen Glasflaschen mit Schraubverschluss kann es Ihnen sonst passieren, dass durch die Kohlensäure ein Überdruck entsteht und die Flaschen platzen.
Bei einer Bügelflasche ist das eher unwahrscheinlich, da hier eventuell entstehende Gase entweichen können und trotzdem kein Sauerstoff in die Flasche kommt und aus dem Wein mit der Zeit Essig macht, der allerdings bestimmt auch lecker wäre….
Achten Sie beim Umfüllen in die Flaschen vor allem auf zwei Dinge:

1. Der Wein darf nicht zu lange mit Sauerstoff in Berührung kommen, das geht gut, wenn Sie ihn mit einem Schlauch auf die Flaschen ziehen.
Wenn das, warum auch immer, nicht gelingen sollte,
füllen Sie ihn mit Hilfe eines Trichters vom Gärballon in die Flasche.

2. Die Trubstoffe, die sich am Boden des Gärballons abgesetzt haben, sollten nach Möglichkeit nicht mit in die Flaschen gelangen, denn mit der Zeit könnten sie die Qualität und den Geschmack des Weines beeinträchtigen.
Nach und nach klärt sich der Wein in den Flaschen auch nochmal, so dass es wieder zu Ablagerungen am Flaschenboden kommen kann. Das ist nicht weiter schlimm, aber wenn es Sie sehr stört, könnten Sie den Met nochmals umfüllen.
Bedenken Sie aber, dass mit jedem Umfüllen die Gefahr einer Kontamination mit Sauerstoff und Essigbakterien aus der Luft steigt und füllen Sie den Wein ein zweites Mal nur um, wenn Sie es für unbedingt nötig halten.

Ja, dann bleibt mir nur noch, Ihnen gutes Gelingen und guten Durst zu wünschen.
Gewürzhonigweinrezepte folgen ..

Ein Prost an alle Metliebhaber.