Wie das Insulin berechnet und eingestellt wird für Diabetiker?

0
803
Diabetes, Zuckerkrankheit, Insulin, Spritze, Broteinheit
Reklame

Diabetes mellitus gehört zu den am meisten verbreiteten Krankheiten unserer Zeit. Die Stoffwechselkrankheit kann angeboren (Gene), Essgewohnheiten, Krankheit oder anderen Faktoren ausgelöst werden. Eins jedoch bleibt, das Zuführen von Insulin. Das kann durch Tabletten (bei Typ 2) oder durch eine Injektion passieren (Typ 1 und Typ 2). Eine Diabetesschulung erfolgt, aber wissen Sie danach, wie viel BE (Broteinheiten) Sie einstellen müssen auf dem Pen (Spritze)? Eher nicht, und genau dafür ist dieser Text.

Die BE richtig berechnen

Die BE-Angabe kennzeichnet das Lebensmittel, wie viel Insulin benötigt wird, um den Zucker auf einen normalen Wert zu bringen. Der normale Wert ist bei 80 – 120 g/dl. Der maximale Wert ist 150 g/dl bei Diabetikern. Ausnahme ist bei stark übergewichtigen Menschen die Typ 2 haben. Broteinheiten sind zu finden im Fruchtzucker, Kohlenhydrate und natürlicher Zucker. Eine große Hilfe für den Diabetiker ist die BE-Tabelle. Abwiegen der Lebensmittel ist notwendig, vor allem am Anfang, bis das Gefühl für die Menge vorhanden ist. Nachstehend ein Auszug der BE-Tabelle.

Lebensmittel entsprechen einer BE-Einheit

Vollkornbrot Halbe Scheibe 30 Gramm
Toast Eine Scheibe 20 Gramm
Brötchen Halbes 20 Gramm
Mischbrot Halbe Scheibe 30 Gramm

Kartoffeln Eine Mittelgroß 80 Gramm
Kartoffelpüree 2 Esslöffel 100 Gramm
Nudeln Mittlere Portion 60 Gramm
Reis Mittlere Portion 50 Gramm

Mehl Zwei Esslöffel 20 Gramm
Hirsekorn Ein Esslöffel 15 Gramm
Weizen-Roggen Zwei Esslöffel 20 Gramm

Mandarine Stück 60 Gramm
Orange Stück 120 Gramm
Wassermelone Scheibe 160 Gramm
Himbeeren Mittlere Portion 200 Gramm

Vollmilch Glas 250 Gramm
Fruchtjoghurt Mittlerer Becher 250 Gramm

Orangensaft Glas 220 Gramm
Bier Glas 500 ml
Apfelsaft Glas 220 Gramm

Das ist ein Überblick der gängigen Lebensmittel. Eine erweiterte Tabelle finden Sie im
Internet. Die Lebensmittel im Supermarkt sind gekennzeichnet für Diabetiker in KE oder KHE. Dabei entspricht ein KH oder KHE einem BE. Nehmen wir als Beispiel ein Frühstück. Ein Brötchen mit Wurst, eine Orange und einem Kaffee mit Mich und Süßstoff. Das Brötchen ergibt 2 BE, Wurst hat nichts, Orange 1 BE. Die Milch im Kaffee ist zu vernachlässigen. Es sind 3 BE zu spritzen.

BE gesamt addieren ergibt BE-Einheiten auf dem Pen. Diese Aussage ist so nicht ganz richtig. Zuerst wird der Blutzucker gemessen. Es muss ein Wert von etwa 120 g/dl erscheinen. Bei einem Wert über 150 g/dl muss alle 30 g/dl korrigiert werden. Das heißt bei 180 g/dl eine Broteinheit mehr. Bei 210 sind es zwei, bei 240 drei. Diese Werte sind Normwerte und nicht individuelle Werte. Also Vorsicht mit dem Korrigieren.

Korrigieren der Werte mit dem Faktor

Die Medizin hat auf obiges Szenario reagiert, weil es so nicht für die Masse geeignet ist. Mit einem Faktor wird exakt korrigiert. Nehmen wir den Faktor 2 an und setzen wir ihn in obiges Beispiel ein.
Der Wert war 3 BE mal 2 (Faktor) ergibt 6 Einheiten auf dem Pen. Der obige Wert von 3 BE stimmt für alle Diabetiker ohne Faktor. Mit Faktor ergibt es folgende Formel.

BE der Lebensmittel addiert * Faktor = Insulinmenge in Einheiten

Den Faktor bestimmt der Arzt! Auf keinen Fall selber bestimmen, es besteht sonst die Gefahr von Unterzucker. Das kann zum Tod führen, Vorsicht!