Himbeeren als Krebsvorsorge

0
712
Himbeeren als Krebsvorsorge

Himbeeren sind nicht nur besonders lecker, sondern können uns zugleich vor schweren Erkrankungen bewahren. Grund sind die in großer Zahl vorhandenen Polyphenole. Diese organischen Verbindungen fangen besonders gut freie Radikale ein, welche in Verdacht stehen besonders häufig Krebs zu verursachen

Ist man nun also komplett vor Krebs geschützt?

Leider ganz klar Nein! Man muss auf jeden Fall eine große Anzahl an Himbeeren verzehren und dies regelmäßig, um das Krebsrisiko zu minimieren. Minimieren heißt das Zauberwort. Die kleinen süßen Früchte können nicht zugleich alle anderen krebsauslösenden Risikofaktoren vertreiben. Allerdings helfen Himbeeren aber auch nach dem Ausbruch schwerer Erkrankungen die Gesundheit zu verbessern. Grund sind die vielen Vitamine der Frucht.

Was kann man sonst noch tun?

Unterstützend sollte man regelmäßig Sport treiben. Hier helfen auch ein paar kleine Fitnessübungen, die man jeden Tag durchführt. Nicht rauchen und Alkohol nur in Maßen und nicht in Massen genießen. Fettreiche Speisen im hohen Umfang stellen ebenfalls ein erhöhtes Risiko dar an Krebs zu erkranken.