Kann Diabetes geheilt werden?

0
211
Ist Diabetes heilbar
Anzeige:

Es wird in Pressemitteilungen immer wieder gesagt, dass Diabetes heilbar ist. Diese Aussage ist falsch, laut der Medizin! Diabetes mellitus ist nicht heilbar, es ist eine Stoffwechselkrankheit, die bleibende Schäden hinterlässt.

Wie kommt die Presse dazu so etwas zu behaupten wenn es doch falsch ist? Genau das ist es, worum es geht in diesem Beitrag, die Wahrheit über Diabetes. Dazu ist etwas Grundwissen notwendig, um die Krankheit zu verstehen. Diabetes ist in Klassen von 1 bis 4 unterteilt. Bekannt sind die Typen I und II, III und IV, die genauer die Krankheit beschreiben.

Diabetes mellitus Typ I

Die Bauchspeicheldrüse produziert Insulin in den Betazellen. Können die Zellen nicht genügend Insulin herstellen, kann dies zur Folge haben, dass der Betroffene Diabetes Typ I hat. Das kann so weit gehen, dass gar kein Insulin hergestellt wird. Es ist ein biologischer Prozess in unserem Körper, ein Organ im Körper ist geschädigt. Das ist das Kennzeichen von Typ I. Ein Organ kann durch eine Transplantation erneuert werden. Nach der Operation kommt es häufig zu einer Unterzuckerung im Körper, die lebensbedrohlich ist. Dieser Zustand ist oft als „heilbar“ beschrieben, was nicht der Fall ist. Das Transplantieren von Betazellen ist möglich, wenn auch kompliziert. Die Zellgewinnung ist auf diese Weise erleichtert für den menschlichen Körper. Für den Betroffenen heißt das, weniger Zufuhr von Insulin, um einen normalen Wert zu erreichen. Die Folge davon kann sein, dass kein externes Insulin mehr notwendig ist.

Diabetes Typ II

Der Typ II ist alten und korpulenten Menschen zugeordnet. Im Gegensatz zu Typ I führt dieser Typ zu Insulinresistenz. Dadurch kommt es zu Fettansammlung, sprich Übergewicht. Das produzierte Insulin ist nicht mehr in der Lage die Nahrung zu verarbeiten. Bei Typ II ist das Überzuckern ein weit verbreitetes Problem, das zur Bewusstlosigkeit oder Schlimmeres führen kann. Dabei sind Blutzuckerwerte bis zu 1000 mg/dl keine Seltenheit. Dieser erschreckende Wert kann zum Zuckerkoma führen und ist lebensbedrohlich. Dem nicht genug ist eine Zeitdauer von 5 bis 10 Jahre nicht neu, bis zum Erkennen der Krankheit. Diese Art von Diabetes wird durch mangelnde Bewegung gefördert. Das Positive ist, das Diabetes Typ II heilbar ist. Sagen wir besser, die Krankheit kann verzögert werden. Bei fettleibigen Menschen mit Diabetes Typ II ist durch eine Gewichtsabnahme die Möglichkeit zur Heilung bekannt. Bewegung ist unvermeidlich, damit der Stoffwechsel arbeiten kann und unser Fett im Körper verbrennt. Die Ärzte bieten eine weitere Lösung an, um Diabetes zu „heilen“. Eine Verkleinerung vom Magen ist oft notwendig, um das Übergewicht zu begrenzen. Der Eingriff kann dazu führen, dass ein Leben ohne Diabetes möglich ist. Es gibt zu wenig Erfahrungswerte, ob es an der OP gelegen hat, dass eine Heilung vollzogen wurde. Eine hohe Rückfallquote in das alte Schema bei den Leidtragenden erschwert die Auswertung maßgebend. Die Krankenkasse bezahlt diesen Eingriff nur, wenn die Chance auf Erfolg hoch ist.

Diabetes Typ III

Es gibt mehrere Arten von diesen Typ der Diabetes. Beim Typ 3a ist durch einen Gen-Defekt, bei den Insulin produzierenden Betazellen der zu Diabetes führt. Bei Typ 3b ist ein Gen-Defekt der die Wirkung vom Insulin beeinträchtigt. Der Typ 3c ist eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse, die zu wenig Insulin produziert. Es gibt noch weitere Störungen, die zu Diabetes Typ III führen können. Es gibt eine Menge an Gründen, um Diabetes zu bekommen. Es kann eine Transplantation der Pankreas durchgeführt werden, die noch nicht den Darm heilt. Dieser spielt eine wichtige Rolle bei Diabetes. Typ III. Aus diesen Gründen ist dieser Typ nicht heilbar.

Diabetes Typ IV

Schwangerschaft Diabetes kann entstehen aufgrund der veränderten Hormonlage der Frau in der der Schwangerschaft. Eine Insulinresistenz kann die Folge sein, die durch die Sensibilität der Zellen entsteht. Der Blutzucker steigt an, was noch nichts mit Diabetes zutun haben muss. In der Regel normalisiert sich der Insulin-Pegel im Blut wieder. Das Neugeborene ergeht es ähnlich wie der Frau. Jedoch muss beim Kind die Neigung zu Typ II erwähnt werden, die auftreten kann. Fazit Diabetes kann geheilt werden durch eine Transplantation der Pankreas oder Gewichts-Abbau. Jedoch ist in der Praxis die Rückfallquote hoch und Diabetes bleibt auch nach der Operation. Zwingend zu wissen ist es, unter welcher Art von Diabetes der Patient leidet. Erst dann wird auch die Chance berechnet zur Heilung der Krankheit. Wenn es nicht sicher ist, dass eine Heilung möglich ist, warum dann eine Operation? Studien belegen eine kürzere Lebenserwartung bei Diabetes die beim Mann etwa 10 Jahre und bei der Frau 13 Jahre betragen! Das ist Grund genug, abgesehen von der geminderten Lebensqualität.